White Unicorn e.V.




White Unicorn e.V.

Persönliche Daten

Alter 35
Geschlecht *
Ich bin Autist Ja
Diagnose Diagnosen: Asperger Syndrom, schwere depressive Episode, generalisierte Angststörung

Barrieren

Barriere Bewertung Kommentar
Bewegungen 8 Ich reagiere stark auf Bewegungen im Umfeld. Bei mir sind Bäume an windigen Tagen allerdings tatsächlich auch ein großes Problem, was mich regelmäßig zur Reizüberflutung bringt.
3D-Sicht 7 Ich renne oft gegen Gegenstände oder Menschen, weil ich die Entfernung nicht richtig abschätze, oder den Gegenstand gar nicht erst wahrnehme. Das wird schlimmer, je mehr Reize vorhanden sind.
Detailzoom 10 Trifft auf mich total zu. Vor allem im Straßenverkehr gefährlich, weil ich durch den Tunnelblick nicht alles wichtige wahrnehmen kann. Ich kann den Tunnelblick nicht steuern oder "ausschalten"
K.O.-Muster 5 Trifft teils zu und kann je nach Muster schon mal schwierig werden. Ist aber bei mir nicht so extrem ausgeprägt. Eher passier es mir, dass mich Muster sehr fixieren und faszinieren.
Spiegelungen und Reflexionen 9 Stört mich sehr, vor allem beim Autofahren gefährlich. Es umfasst vor allem auch das Thema Blendung von Licht oder Sonne
Helligkeit 8 Starke Helligkeit (Sonnenlicht oder Kunstlicht) sind schwer aushaltbar. Leider vergesse ich meine Sonnenbrille immer und schaffe es nicht, mich gut zu schützen :/
Kunstlicht 8 Stimme ich zu.
Farbfilter und Artefakte 4 Ich habe einen "umherfliegenden Punkt", der mich oft begleitet, er stört mich aber nicht sonderlich.
Synästhesie 0 leider nicht zutreffend bei mir.
Veränderungen des gewohnten Bildes 10 Ja, hat auf mich einen großen Einfluss. Ich habe durch Veränderung (auch wenn es geplant war, zuhause, Vorgarten, etc...) des Umfeldes schon schwere Zusammenbrüche erlitten. Auch schwierig ist die Orientierung, wenn irgendwas umgeräumt wurde oder nicht an seinem richtigen Platz ist. Ich habe große Schwierigkeiten, Dinge wiederzufinden, weil ich mir nicht vorstellen kann, wo sie sein könnten. Wenn ein Supermarkt umräumt, kann das dazu führen, dass ich ihn nicht mehr betrete.
Formen- und Stilvielfalt 8 Ja, in unbekannten Situationen oder Umfeld bin ich sehr unsicher und weiß nicht, wo ich hinsoll. Musik in Geschäften bspw. macht mich ganz verrückt, am schlimmsten ist Radio. Ich bräuchte in unbekanntem Umfeld möglichst viele und deutliche Hinweisschilder, wo sich was befindet.
Zivilisationsgeräusche 10 Total!
Ich liebe totale Stille und nutze gerne Ohrenstöpsel
Lautstärke 10 Ich rede generell zu leise, wobei ich das selbst gar nicht so wahrnehme und auch nicht gerne lauter rede, weil ich mir dann doof vorkomme und es mir unangenehm ist. Ich höre oft leise Geräusche, manchmal ist es aber auch so, dass jedes Einzelgeräusch zu einem Geräuschbrei verschwimmt und dann nicht mehr einzeln für mich wahrnehmbar ist. Daher dachte ich tatsächlich lange Jahre, ich sei schwerhörig, und habe mich gar nicht darüber gewundert, warum ich mir ständig die Ohren zuhalte, weil es mir zu laut ist. Ich habe/hatte immer schon Angst vor Dingen, die laut sind (Feuerwerk, Sirenen, Luftballons die platzen, Gewitter, etc.)
Frequenzbereich 3 Manchmal stören mich diese elektrischen Geräusche, aber es ist nicht so extrem belastend für mich. Fledermäuse kann ich nicht hören.
Gerüche 8 Mich stören Gerüche schon, ich nutze daher seit vielen Jahren nur noch unpafümiertes Waschmittel und nur Kosmetika mit natürlichen Duftstoffen. Ich habe das Gefühl, dass ich besonders sensibel auf giftige Gerüche, Chemie, Qualm, etc. reagiere. Ganz schlimm sind Plastikgerüche oder neue Kleidung. Ich habe aber auch oft Probleme mit "normalem" Parfüm.
natürliche Gerüche stören mich nicht ganz so, Blumen liebe ich. Wobei der Geruch von Körperabsonderungen jeglicher Art für mich auch unangenehm ist, bei Mensch und Tier.
Ich habe oft das Problem, dass ich jemanden im wahrsten Sinne "nicht riechen kann".
Temperatur 8 Frieren und schwitzen kann ich auch gleichzeitig ;) Ich friere und schwitze generell schnell und finde beides unangenehm. Ich reagiere eher sensibel auf falsche Umgebungstemperatur und bin schnell genervt davon.
Luftbewegungen 8 Ich mag Wind generell nicht, auch starken nicht. Das hängt aber auch mit den Zusätzlichen Belastungen wie der Bewegung und der Geräusche zusammen.
Allerdings sind auch für mich leichte Berührungen unangenehmer als feste.
Berührungen 10 Stimme total zu! Ich kann schon mal aggressiv reagieren, wenn ich angefasst werde, obwohl ich Berührung schon mag, wenn ich sie selbst steuern kann. Ich kuschel z.B. auch gerne von mir aus, mag es aber nicht, wenn man mich ungefragt in den Arm nimmt.
Sich abstoßend anfühlende Oberflächen 10 Total! Ich habe eine Tasse mit Punkten, die erhaben sind. Diese kann ich nicht nutzen, weil ich das Gefühl habe, meine Hände sterben mir ab. Dabei ist sie so schön....
Ich HASSE auch Teig kneten oder ähnliche Matscherei! Uää!
Und nassen Stoff finde ich auch ganz schlimm. Oder Mikrofaser...
Ich reagiere sehr auf taktile Reize, mag aber auch sehr gerne Oberflächen, die sich gut anfühlen und steichel sehr gerne darüber.
Unebener und uneinheitlicher Untergrund 6 Ich stolpere auch über Teppichkanten ;) Empfinde das aber nicht als so extrem belastend.
Mitmenschen als mögliche Bedrohung 7 Bedroht fühle ich mich nicht direkt von den Menschen, wobei ich schon auch Angst vor Situationen habe, in denen Sozialkontakt gefordert ist und Schwierigkeiten habe, andere Menschen einzuschätzen und ihre Reaktionen abzuschätzen. Ich mag keinen Smalltalk und kann ihn auch nicht. Die Regeln der Kommunikation zu durchschauen, fällt mir schwer.
Ordnung 10 Da stimme ich 100%ig zu, allerdings habe ich große Probleme, eine Ordnung selbst herzustellen, wenn ich nicht direkt erkenne, nach welchen Kriterien sich etwas ordnen lassen könnte. Daher versinke ich im Alltag oft im totalen Chaos. Dabei wäre ein geordnetes Umfeld sehr wichtig für mich, Unordnung kann zur totalen Reizüberflutung führen und im Extremfall auch dazu führen, dass ich Räume nicht mehr betreten kann.
Spontane Entscheidungen, die von mir gefordert werden, sind mir kaum möglich, ich bin dann mit der Situation überfordert und kann gar nicht mehr denken. Ich bin aber in der Lage, mein leben für mich "spontan" zu leben, d.h. mich selbst umzuentscheiden und spontan was anderes zu machen. Wenn jemand anderes spontan etwas ändern will, fällt mir das sehr schwer.
Bedenkzeit 10 Stimme total zu. Dieser Punkt kann im Alltag extrem belastend sein. Fragen müssen möglichst klar und deutlich gestellt werden, nicht zu viele Punkte auf einmal. Mündliche Anweisungen verstehe ich schlecht. Ich bräuchte eher ein Hand-out, damit ich dem gesagten folgen kann. Das Problem ist, dass man durch dieses Problem schnell für dumm gehalten wird.
Ungeklärte Sachverhalte 10 Ja, stimme total zu! Ich empfinde alle Behördengänge als Zumutung, was mich davon abhält, das zu tun. Das gibt natürlich Schwierigkeiten was Fristen angeht...
"Technisch" bin ich natürlich in der Lage, aber die Umstände sind einfach wirklich schwirig zu verkraften.
Weitere Barrieren oder andere Bemerkungen Diese Frage ist für mich zu offen, deswegen fällt mir grade nichts ein ;)

 


Zurück